Prävention

Die Landespolizei wirkt an verschiedenen Präventionsmaßnahmen und –projekten zu unterschiedlichen Themen vor Ort mit. Die Präventionsberaterinnen und –berater sind Ihre Ansprechpartner.

Unsere Aufgabe ist es, Ihre Sicherheit und das Verkehrsunfallgeschehen zu verbessern. Neben der Verfolgung von Straftaten, ist auch die Prävention, also die Vorbeugung von Straftaten, Bestandteil unseres Gesamtauftrages. Beides sind gleichrangige Kernaufgaben polizeilicher Arbeit und müssen sich sinnvoll ergänzen.

Wir verstehen unter Prävention alle polizeilichen Maßnahmen, die die Kriminalität und das Verkehrsunfallgeschehen als gesellschaftliches Phänomen oder als individuelles Ereignis verhüten, mindern oder in ihren Folgen gering halten.

Prävention ist dabei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der staatliche und nichtstaatliche Stellen sowie die Bevölkerung Verantwortung tragen und ihre spezifischen Beiträge leisten müssen.

Polizeiliche Präventionsarbeit unterscheidet sich in Verkehrsprävention und Kriminalprävention, entsprechend ihrer spezifischen Kompetenz bringt sich die Polizei in allen Bereichen und auf allen Ebenen aktiv in die gesamtgesellschaftliche Präventionsarbeit ein, um in Form von Netzwerkarbeit eine möglichst nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Ansprechpartner Speziell für den Kinder- und Jugendbereich stehen Angebote der Polizeipuppenbühne und der Polizeimöwe Klara zur Verfügung. Kinder und Jugend