POL-HRO: Waffen- und Munitionsfund bei Rehna

Nr.3945555  | 16.05.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) -

Bereits am Montag meldete sich eine Hinweisgeberin aus der Nähe von
Rehna im Landkreis Nordwestmecklenburg bei der Polizei und teilte
mit, dass sie in ihrem Haus Waffen und Munition gefunden hätte. Vor
Ort stellten die Beamten über 4.000 Schuss Munition unterschiedlichen
Kalibers (mehr als 17kg schwer) eine zerlegte Maschinenpistole
(MP40), eine Pistole Kaliber 7,65 sowie einen rohrförmigen
Schussapparat sicher. Wie die Frau mitteilte, gehörten die
Gegenstände ihrem verstorbenen Mann. Sie hatte diese beim Aufräumen
gefunden.

Der Munitionsbergungsdienst übernahm heute vom Polizeirevier
Gadebusch die Munition. Diese wird fachgerecht unschädlich gemacht
und entsorgen. Die Waffen und der rohrförmigen Schussapparat werden
durch das LKA M-V und das BKA überprüft.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell