Suche nach vermisster Dresdnerin wird fortgeführt

Nr.NB-1109-01/2010  | 11.08.2010  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Am Montagabend fand ein Jäger den Nissan, einer Frau aus Dresden, in einem Naturschutzgebiet bei Zarnekow (LK Demmin) und informierte die Polizei. Die Halterin befand sich nicht vor Ort. Es erfolgte eine Rücksprache mit der Polizei in Dresden, woraufhin die Frau dort als vermisst gemeldet wurde, denn sie hatte ihrer Familie angegeben, an die Ostsee fahren zu wollen. Im Bereich Zarnekow begann die Polizei nun mit einer Großsuche mit Helikoptern und Hunden. Diese musste in der Nacht abgebrochen werden, wurde jedoch am Dienstag fortgeführt. Am gestrigen Abend wurde in dem Moorgebiet, in dem das Fahrzeug aufgefunden wurde, eine Mannschaft der Rettungshundestaffel eingesetzt. Doch auch diese Suche musste gegen 20:30 Uhr erfolglos abgebrochen werden. Der Pkw der Vermissten wurde durch die Polizei sichergestellt. Bisher bestehen jedoch keine Anzeichen für ein Verbrechen, in dem Pkw befanden sich viele persönliche Gegenstände der Frau, ihre Brieftasche und Bargeld. Durch die Polizei Demmin wird im Laufe des Tages der Einsatz von Hubschraubern und Schlauchbooten angefordert werden, damit die Suche weitergehen kann.