POL-HRO: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall auf der BAB 20

Nr.4916189  | 16.05.2021  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Dummerstorf (ots) -

In den Nachmittagsstunden des heutigen Tages gegen 15:00 Uhr
ereignete sich auf der BAB 20 kurz hinter dem Autobahnkreuz Rostock
in Fahrtrichtung Lübeck ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Der
Fahrer eines VW Passat aus Lübeck kam nach einem, zuvor in diesem
Bereich niedergegangenen, Regenschauer mit seinem Fahrzeug nach links
von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Er
selbst und ein mitfahrendes Kind wurden nicht verletzt. Am PKW
entstand Totalschaden. Die Schutzplanke wurde ebenfalls in
Mitleidenschaft gezogen. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich
auf 65000,- EUR.
Durch den Unfall kam es bis 16:15 Uhr zu Verkehrsbehinderungen auf
der Richtungsfahrbahn Lübeck. Der Verkehr staute sich zeitweise bis
zur Anschlussstelle Dummerstorf zurück.
Als Unfallursache ermittelten die Polizeibeamten eine, nicht den
Witterungsbedingungen angepasste Geschwindigkeit. Der Fahrer muss nun
mit der Durchführung eines Bußgelverfahrens rechnen.
Zwischenzeitlich ereignete sich am Stauende eine weiterer Unfall, als
der Fahrer eines VW Sharan aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald beim
Abbremsen seines PKW mit der Schutzplanke kollidierte. Hierbei
entstand ein Sachschaden von ca. 4000,- EUR

Axel Ulrich
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter AVPR Dummerstorf

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Katja Marschall Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de


Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell