POL-HWI: Polizeieinsatz in der Wismarer Innenstadt

Nr.4736402  | 16.10.2020  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Wismar (ots) - Gegen Mittag des heutigen Tages teilte eine Hinweisgeberin der Wismarer Polizei mit, dass sie beobachtet hätte, wie ein Mädchen im Bereich einer Wismarer Grundschule in einen PKW eingestiegen und mit diesem fortgefahren sei. Der PKW hätte zuvor am Straßenrand angehalten, das Mädchen sei durch die Beifahrerscheibe angesprochen worden und daraufhin eingestiegen.

Da zu diesem Zeitpunkt eine Gefährdung des Kindes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden mehrere Funkstreifenwagen mit der Suche des PKW sowie des Kindes beauftragt. Auch der Polizeihubschrauber war zur Unterstützung im Einsatz.

Letztlich stellte eine Funkstreifenbesatzung das Fahrzeug im Bereich der Wismarer Marktplatzes fest. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Fahrerin um die Mutter des Kindes.

Hinsehen statt wegdrehen: Trotz dessen sich eine Gefährdung des Kindes glücklicherweise nicht bestätigt hat, bedankt sich die Polizeiinspektion Wismar bei der aufmerksamen Hinweisgeberin. Ohne die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger wäre die polizeiliche Aufklärung von Straftaten deutlich erschwert. Die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger liegt uns deshalb besonders am Herzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke
Telefon 1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg


Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell