POL-HRO: Löschung der Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann aus Zapel

Nr.4602925  | 21.05.2020  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Crivitz (ots) - Der seit dem 19.05.2020 vermisste 70-jährige aus Zapel wurde am heutigen Nachmittag in einem Waldstück beim Settiner See durch zwei Reiterinnen aufgefunden.

Den ersten Erkenntnissen nach, war der Mann mit seinem Fahrrad im Wald gestürzt und befand sich seitdem in hilfloser Lage. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war der Mann ansprechbar wurde aber für weitere Untersuchung ins Krankenhaus verbracht.

An der mehrtägigen Suche unter Einsatz des Polizeihubschraubers und Einsatzkräften der Wasserschutzpolizei auf den angrenzenden Seen, beteiligten sich auch ehrenamtliche Helfer der Rettungshundestaffel Nordelbe e.V. mit ihren Suchhunden.

Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung und die eingegangenen Hinweise.

Die Medien werden gebeten die im Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsfahndung herausgegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Fotos des Betroffenen, zu löschen.

Im Auftrag Christian Eckermann Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Stefanie Busch Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4602925 OTS: Polizeipräsidium Rostock

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell