POL-HWI: Geldbörse auf dem Autodach vergessen - fast alles wieder da

Nr.4555383  | 24.03.2020  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Metelsdorf (ots) - In den späten Abendstunden des 22. März meldete sich eine 45-jährige Frau beim Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Metelsdorf. Sie teilte mit, dass sie ihr Portmonee vermissen würde. Einige Stunden zuvor, so erinnerte sich die Anruferin, habe sie sich auf der Raststätte Fuchsberg Nord befunden und ihre Geldbörse auf das Dach ihres Pkw gelegt. Anschließend sei sie über die A 20 in Richtung Heimat nach Niedersachsen aufgebrochen und habe das Portmonee offenbar irgendwo verloren. Die Beamten der Autobahnpolizei nahmen das Gelände der Raststätte unmittelbar anschließend trotz Dunkelheit in Augenschein, fanden jedoch nichts. Am nächsten Morgen hielt eine Streife erneut danach Ausschau. In der Nähe der Ausfahrt der Raststätte zur Autobahn entdeckten sie die Börse. Durch das Herunterfallen hatte sie sich geöffnet, sodass sich Geldscheine und Dokumente durch Wind und den Sog vorbeifahrender Fahrzeuge über eine größere Fläche verteilt hatten. Die Beamten suchten die Umgebung ab und konnten der Frau die Börse später mitsamt einem Großteil ihres Geldes, einer vierstellige Summe, sowie der Dokumente zurückgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Jessica Lerke, Axel Köppen Telefon1: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108764/4555383 OTS: Polizeiinspektion Wismar

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell