POL-NB: Zwei Frauen bei Verkehrsunfall auf der BAB 11 schwer verletzt

Nr.4448108  | 22.11.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Pasewalk (ots) - Am 22.11.2019, gegen 14:00 Uhr ereignete sich auf der Autobahn
11 zwischen Schmölln und Penkun in Richtung Republik Polen eine Verkehrsunfall,
bei dem 2 Frauen schwer verletzt wurden. Die 52-jährige Fahrerin aus Berlin kam
aufgrund einer Reifenpanne nach rechts von der Autobahn ab, überschlug sich mit
dem Ford Focus und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Sie wurde durch Kameraden der
Freiwilligen Feuerwehr Penkun befreit und schwerverletzt, aber nicht
lebensbedrohlich, mit einem Rettungshubschrauber in ein Eberswalder Krankenhaus
geflogen. Ihre 41-jährige Beifahrerin aus Potsdam wurde ebenfalls schwer
verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Schwedter Krankenhaus gefahren. Für
die Rettungs- und Reinigungsarbeiten war die Autobahn in diesem Bereich für ca.
1,5 h voll gesperrt. Die Beamten der Pasewalker Polizei wurden neben Feuerwehr
und Rettungsdienst auch durch Polizeibesatzungen des Bundespolizeireviers
Pomellen, der Prenzlauer Polizei und der Bernauer Autobahnpolizei unterstützt.
In Zusammenhang mit diesem Unfall weist die Polizei ausdrücklich darauf hin,
dass auch Reifen ein ´Verfallsdatum´ haben und regelmäßig auf Altersverschleiß
überprüft werden sollten.

Im Auftrag

Rüdiger Ochlast

Polizeihauptkommissar

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4448108
OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell