POL-NB: Sicherstellung von Betäubungsmitteln auf einem öffentlichen Rastplatz

Nr.4447873  | 22.11.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Altentreptow (ots) - Die Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers
Altentreptow fuhren im Rahmen ihrer Streifentätigkeit am 21.11.2019 gegen 23:10
Uhr die L 273 aus Richtung Reinberg kommend in Richtung Altentreptow. Auf dem
Parkplatz am Stadtwald, kurz vor der Stadtförsterei, bemerkten die Beamten ein
beleuchtetes Fahrzeug, dessen Innenraumbeleuchtung eingeschaltet war. Aus diesem
Grund fuhren sie auf den Parkplatz auf, um die Sachlage zu überprüfen.

Die Beamten sahen eine weibliche Person auf dem Fahrersitz und eine männliche
Person an der dortigen überdachten Tischgruppe außerhalb des Fahrzeugs sitzen.
Nachdem die männliche Person den Funkwagen gesehen hat, ist dieser sofort zu der
Beifahrerseite des Fahrzeuges gegangen und hat sich kurzzeitig ins Fahrzeug
gebeugt. Danach ging der Mann auf die Beamten zu und übergab ihnen
unaufgefordert seinen Personalausweis. Dabei wirkte der 32-Jährige sehr nervös.
Zudem bemerkten die Beamten einen deutlichen Geruch nach Marihuana. Nachdem die
Beamten ihre Wahrnehmung geäußert haben, übergab der 32-Jährige den Beamten
unaufgefordert eine transparente Kunststoffdose mit einer marihuanaverdächtigen
Substanz.

Nach der ausführlichen Belehrung wurde der 32-jährige Tatverdächtige durchsucht.
Dabei fanden die Beamten in der Jackentasche ca. 60g einer marihuanaverdächtigen
Substanz. Zudem stellten die Beamten eine Feinwaage, mehrere Zip-Tütchen (zum
Verpacken), eine Tüte mit 55g eines weißen Pulvers (wahrscheinlich Speed), eine
Tüte mit 8 blauen, 6 gelben und 3 roten Tabletten (wahrscheinlich Ectasy) sowie
weitere Behältnisse mit verschiedenen Anhaftungen betäubungsmittelähnlicher
Substanzen sicher.

Dem 32-Jährigen wurde auf Grund der aufgefundenen Gegenstände der Verdacht des
Handels mit Betäubungsmitteln geäußert. Daraufhin wurde sein Handy
sichergestellt und mit seinem Einverständnis die Wohnung durchsucht. In der
Wohnung haben die Beamten ca. 10g Amphetamine sowie weitere Hinweise auf den
unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln sichergestellt.

Gegen den 32-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts unerlaubten
Handels von Betäubungsmitteln ersttatet. Die Ermittlungen wurden in der
Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin aufgenommen. Bei der 26-jährigen Frau,
die auf dem Fahrersitz des Wagens saß, wurden keine Betäubungsmittel
aufgefunden. Die Beamten haben auch keine Hinweise auf einen möglichen
Betäubungsmittelkonsum feststellen können. Sie wurde schon vorzeitig aus den
polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108770/4447873
OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell