POL-HST: Rauchentwicklung im Experimentarium Zingst

Nr.4447276  | 22.11.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Zingst (ots) - Am heutigen Freitag (22.11.2019) erhielt die Polizei gegen 08:45
Uhr Kenntnis von einem Brand in der Seestraße in Zingst im dortigen
Experimentarium.

Es stellte sich heraus, dass es im Dachbereich des Objekts zu einem Brand kam,
der durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zingst gelöscht wurde. Personen
kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro
geschätzt.

Im Zuge der gegenwärtig stattfindenden Ausbauarbeiten im Experimentarium wurden
am Dienstag Schweißarbeiten durchgeführt, die nach gegenwärtigem Kenntnisstand
Auslöser dieser Rauchentwicklung gewesen sein könnten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen
Brandstiftung aufgenommen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Mathias Müller
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108767/4447276
OTS: Polizeiinspektion Stralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell