POL-NB: Älteres Ehepaar wird in der eigenen Wohnung bestohlen

Nr.4435097  | 08.11.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Stralsund (ots) -

Am 08.11.2019 gegen 16:00 Uhr informierte der 91-jährige Geschädigte
die Polizei darüber, dass er und seine Frau in ihrer Wohnung Opfer
eines Trickdiebstahl geworden sind. Hierauf wurde ein
Funkstreifenwagen zur Wohnanschrift des Geschädigten in Stralsund
geschickt. Dort schilderte ihnen der Geschädigte folgenden
Sachverhalt. Der Geschädigte wurde vor einem Supermarkt in Stralsund
von einem Mann und einer Frau angesprochen. Diese fragten ihn, ob er
nicht ein Messerset kaufen wolle. Dieses verneinte der Geschädigte.
Im Laufe des Gespräches verriet er den Beiden aber wo er wohnt. Als
er nach dem Einkauf nach Hause kam, wurde er dort von den beiden
Personen bereits erwartet. Diese bedrängten ihn erneut das Messerset
zu kaufen und begleiteten ihn schließlich in die Wohnung. Dort gelang
es ihnen den 91-jährigen Geschädigten und seine 86-jährige Ehefrau zu
überreden, dass Messerset für 50,-EUR zu erwerben. Das Gespräch fand
im Wohnzimmer der Wohnung statt. Hier holte der Geschädigte auch das
Geld für den Kauf aus einem Schrank. Anschließend verließ er für
kurze Zeit das Wohnzimmer, um etwas aus der Küche zu holen. Diesen
Augenblick nutzten die beiden Personen und entwendeten aus dem
Schrank mehrere 10.000,-EUR. Und dieses in Anwesenheit der stark
dementen Ehefrau. Als der Geschädigte zu einem spätere Zeitpunkt
etwas aus dem Schrank holen wollte, bemerkte er den Diebstahl des
Bargeldes und informierte die Polizei.
Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um einen Mann und eine Frau.
Beide sind ca. 50 Jahre alt, sprachen ohne Akzent und sahen
mitteleuropäisch aus. Sie waren mit einem beigen PKW unterwegs,
dessen Kennzeichen mit einem ´N´ begann. Weiteres ist derzeit nicht
bekannt.

Im Auftrag

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg



Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell