POL-LWL: Wanderarbeiter verlangten Wucherpreis für Dachreparatur

Nr.4423401  | 04.11.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Hagenow (ots) - Die Polizei warnt aktuell vor Wanderarbeitern, die sich
Reparaturen an Dächern teuer bezahlen lassen. In Hagenow wurde die Polizei am
Samstag zu einem Vorfall gerufen, bei dem Wanderarbeiter unangekündigt auf einem
Privatgrundstück erschienen und dem Eigentümer ein sehr günstiges Angebot zur
Reparatur mehrerer Dachrinnen machten. Nach Angaben des Hauseigentümers wurde
ein Betrag in Höhe von 80 Euro dafür vereinbart. Kurz vor Ende der Reparaturen
verlangten die drei Männer plötzlich 1.900 Euro. Der Eigentümer rief umgehend
die Polizei, die die betreffenden Handwerker vor Ort feststellte. Um offenbar
einer Strafanzeige aus dem Wege zugehen, hatten die Dachdecker zwischenzeitlich
ihre Forderung deutlich gesenkt und ´nur´ noch 500 Euro vom Eigentümer
gefordert. Trotz dessen nahm die Polizei eine Anzeige wegen Betruges und Wucher
auf.

Um sich vor Schäden zu schützen rät die Polizei, auf scheinbar günstige Angebote
an der Haustür nicht einzugehen. Besser ist es, auf ein schriftliches Angebot zu
plädieren, in dem die Leistungen sowie der Anbieter genau beschrieben sind.



Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell