POL-HRO: Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Bränden in Rostock

Nr.4396554  | 09.10.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) - Nach zwei Bränden in Rostock
(https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4395012) konnten
Brandursachenermittler technische Ursachen für die Feuer
ausschließen. Daher hat die Kriminalpolizei Rostock Ermittlungen
wegen vorsätzlicher Brandstiftung aufgenommen.

In diesem Zusammenhang bittet die Rostocker Kriminalpolizei um
Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise haben Zeugen am
08.10.2019 zwischen 00:00 Uhr und 02:00 Uhr in den Bereichen der
Tatorte:

Rostock-Reutershagen, Charles-Darwin-Ring

und

Rostock-Südstadt, Korl-Witt-Weg,

Beobachtungen (z.B. auffällige Personen und Fahrzeuge) gemacht,
die für die Aufklärung der Brandstiftungen von Bedeutung sein
könnten.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße
54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede
andere Polizeidienststelle oder die Internetwache der Landespolizei
M-V unter www.polizei.mvnet.de entgegen.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Christopher Hahn
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell