POL-HWI: Sekundenschlaf führte zu Verkehrsunfall

Nr.4372099  | 11.09.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Wismar (ots) - Gestern Nachmittag befuhr eine 56-jährige Frau die
A 20 in Fahrtrichtung Lübeck. Im Baustellenbereich zwischen der
Anschlussstelle Zurow und dem Autobahnkreuz Wismar geriet ihr Audi
außer Kontrolle und kollidierte mit mehreren Warnbarken sowie einem
vorausfahrenden Fiat. Auch ein dem Audi folgender BMW wurde durch
umherfliegende Teile der Baustellenabsicherung beschädigt. An den
beteiligten Fahrzeugen und der Straßenbaulast entstand ein
Gesamtschaden in Höhe von 9.000 EUR. Personen wurden nicht verletzt.
Eigenen Angaben der 56-Jährigen zufolge war sie am Steuer
eingeschlafen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell