POL-ANK: Einladung zur Informationsveranstaltung der Polizeiinspektion Anklam zum Thema ´Brauchtumsveranstaltungen´ am 23. September 2019 im Polizeizentrum Anklam

Nr.4371280  | 10.09.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Anklam (ots) - Die Polizeiinspektion Anklam lädt Bürgerinnen und
Bürger sowie auch Medienvertreterinnen und -vertreter zu einer
Informationsveranstaltung zum Thema ´Brauchtumsveranstaltungen´ am
23. September 2019, 13:00 Uhr in das Polizeizentrum (Friedländer Str.
13, 17389 Anklam) ein.

Fasching, Laternenumzug, Dorf- und Erntefest - diese und andere
Brauchtumsveranstaltungen gehören zu unserem Festivitätskatalog
einfach dazu. Sie erfreuen nicht nur die Kleinen, sondern auch die
Großen und geben gute Gelegenheit, zusammenzukommen, zu feiern und
Spaß zu haben.

Umso ärgerlicher ist es, wenn solche Veranstaltungen abgesagt oder
gar nicht mehr erst geplant werden - weil es Irritationen in der
Organisation und Planung gibt, weil Kleinigkeiten bei der Beantragung
vergessen wurden oder weil es an Manpower fehlt.

Die Polizeiinspektion Anklam lädt daher zu einem
Informationstreffen ein, bei dem etwas Licht ins Dunkel der
Zuständigkeiten und Möglichkeiten gebracht werden soll, damit
traditionelle Veranstaltungen erfolgreich umgesetzt werden können.
Der Informationsaustausch richtet sich daher nicht nur an
Medienvertreterinnen und -vertreter, sondern auch an alle, die
Brauchtumsveranstaltungen organisieren möchten.

Die Polizeiinspektion Anklam wird die rechtlichen Grundlagen
erklären, eventuelle bürokratische Hürden aufdecken und offene Fragen
rund um das Thema ´Brauchtumsveranstaltung´ beantworten. Da es sich
bei solchen Veranstaltungen häufig um einzelfallspezifische
Entscheidungsabläufe handelt, werden verschiedene Szenarien
vorgestellt und die Differenzierung von Veranstaltungen im
öffentlichen Verkehrsraum (mobil und stationär) erklärt.

Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten bitten wir um
Teilnahmeanmeldung per E-Mail
(pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de) bis zum 17.
September 2019.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Andrej Krosse
Telefon: 03971/251-3040/-3041
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell