LWSPA M-V: Sprengung einer Handgranate aus der Weltkriegszeit

Nr.4370924  | 10.09.2019  | LWSPA M-V  | Landeswasserschutzpolizeiamt M-V

Waldeck (ots) - Am Wochenende wurde im Uferbereich nahe des
Campingplatzes Kamerun in Waren eine Handgranate gefunden. Der
Munitionsbergungsdienst führt heute in den Mittagsstunden die
Sprengung der Granate durch. Die Sprengung wird am Ufer, in der Nähe
der Einfahrt zum Eldenburger Kanal, direkt am Fundort erfolgen, da
die Transportfähigkeit nicht mehr gegeben ist. Der Bereich wird in
einem Sicherheitsradius von 100 Meter landseitig sowie auch
wasserseitig durch die Wasserschutzpolizei gesperrt.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle Robert Stahlberg
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse@lwspa-mv.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Waren
Telefon: 03991/74730
Fax: 03991 / 7473-226
E-Mail: wspi-waren@lwspa-mv.de
www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell