POL-HRO: Raubüberfälle aufgeklärt - ein mutmaßlicher Täter in Haft

Nr.4322009  | 12.07.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) - Zwei Raubüberfälle im Rostocker Stadtteil Schmarl
haben Ermittler des Kriminalkommissariats Rostock aufgeklärt. Nur
drei Tage nach den zwei Überfällen klickten für einen der
mutmaßlichen Räuber gestern die Handschellen.

Konkret geht es um die bewaffneten Überfälle auf ein Tabakgeschäft
und einen Friseursalon vom 08.07.2019
(https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4318068), bei denen
die Angestellten jeweils mit einer Pistole bedroht und die
Herausgabe von Bargeld gefordert wurde.

Als mutmaßlichen Täter für beide Fälle konnte ein 16-Jähriger
ermittelt werden. Auf die Spur des polizeilich bereits bekannten
Jugendlichen kamen die Ermittler durch Zeugenaussagen, umfangreiche
Ermittlungen an den Tatorten und durch die Ausnutzung technischer
Mittel.

Mit Unterstützung von Spezialkräften des LKA M-V konnte am
Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr der 16-Jährige vorläufig
festgenommen werden. In diesem Zusammenhang wurde auch eine Wohnung
durchsucht, in der er sich seit längerem aufgehalten hatte. Bei
dieser Wohnungsdurchsuchung wurde Beweismaterial aufgefunden und
sichergestellt.

Unmittelbar nach der richterlichen Vernehmung wurde der
Tatverdächtige heute in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die
Fahndung nach dem zweiten Täter dauert gegenwärtig an.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Dörte Lembke
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell