POL-HWI: Diebe schlugen erneut in Supermärkten zu

Nr.4321989  | 12.07.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Wismar (ots) - Gestern Vormittag erschien eine 73-jährige Frau bei
der Polizei in Wismar und zeigte an, dass Unbekannte ihr Portmonee
entwendet hätten. Der Tatort, so die Frau, sei ein Einkaufsmarkt in
der Lübschen Straße gewesen. In dem Wissen, dass sich in ihrer
Geldbörse eine Geldkarte zusammen mit der dazugehörigen Geheimzahl
befand, suchte die Geschädigte sofort ihre Bank auf, um ihr Konto zu
sperren. Die Seniorin musste dann aber feststellen, dass die Täter
bereits eine Summe im unteren vierstelligen Bereich abgehoben hatten.

Ebenfalls am 11. Juli zeigte eine 56-jährige Frau an, dass
unbekannte Diebe zwei Tage zuvor ihr Portmonee entwendeten, als sie
in einem Discounter ihren Einkauf erledigte. Wann und wie genau der
Diebstahl stattfand, konnte die Frau nicht sagen. Sie teilte jedoch
mit, dass sie ihre in einem Beutel befindliche Geldbörse oben auf dem
Warenkorb abgelegt hatte.

Tipp der Polizei:

Geben Sie Taschendieben keine Gelegenheit. Lassen Sie
Wertgegenstände nicht unbeobachtet auf oder im Warenkorb liegen.
Wertgegenstände sollten möglichst nah am Körper in verschlossenen
Innentaschen verwahrt werden. Geldkarten und Geheimnummern sollten
niemals zusammen aufbewahrt werden.

Mehr zum Thema finden Sie unter : www.polizei-beratung.de




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell