POL-HWI: Verkehrsunfall mit Flucht und hohem Sachschaden

Nr.4320009  | 10.07.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Bad Kleinen (ots) - Am gestrigen Tage bekam die Polizeistation Bad
Kleinen einen Hinweis auf einen Verkehrsunfall auf der L 031,
zwischen Hoppenrade und der B 106, der sich bereits am 05. Juli
ereignet haben soll. Am Unfallort eingetroffen wurde festgestellt,
dass die Leitplanke im Kurvenbereich auf einer Länge von über 30
Metern stark beschädigt war. Offensichtlich war ein Kraftfahrzeug
dort mit der Schutzplanke kollidiert und hatte den Unfallort
verlassen, ohne die Polizei zu informieren. Im Zuge sich unmittelbar
anschließender Nachforschungen konnte ein Tatverdächtiger und ein
Pkw, der starke Beschädigungen im Front- und Seitenbereich aufwies,
ermittelt werden. Im weiteren Verlauf der Maßnahmen erfolgten die
Spurensicherung an dem verdächtigen Pkw und am Unfallort sowie die
Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen unerlaubten Entfernens
vom Unfallort. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf ca. 40.000
Euro belaufen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde niemand
verletzt.

Die Kripo Wismar hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen,
die den Unfall beobachtet haben bzw. darauf zugekommen sind (Erste
Hilfe?). Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Wismar unter der
03841/203 0 entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell