POL-SN: Mann flieht vor Festnahme und zwingt Fahrzeuge zur Gefahrenbremsung

Nr.4294272  | 11.06.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Schwerin (ots) - Ein Mann flieht am gestrigen Vormittag vor der
Polizei und läuft in den fließenden Verkehr auf dem Obotritenring.

Gegen 10.15 Uhr kam es auf Höhe Amtsgericht beinahe zu einer
Kollision mit einem VW-Multivan.

Nur durch eine Vollbremsung verhinderte der Fahrzeugführer des VW
einen Zusammenprall. Ein dahinter befindlicher Pkw-Fahrer musste
scharf bremsen, um nicht aufzufahren.

Einige Minuten später wurde der Flüchtige in der
Richard-Wagner-Straße durch Polizeibeamte gestellt und festgenommen.
Zuvor war der 24-Jährige, gegen den ein Haftbefehl vorlag, vor der
Polizei im Bereich Demmlerplatz geflüchtet und ohne Rücksicht in den
fließenden Verkehr gelaufen.

Gegen den mittlerweile in Haft sitzenden Mann wurde ein weiteres
Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs
in den Straßenverkehr eingeleitet.

Die Kripo sucht jetzt die Fahrzeugführer des grauen VW-Multivan
und des dahinter befindlichen Pkw. Hinweise bitte an 0385/5180-1560
oder 5180-2224 oder per Internetwache unter www.polizei-mvnet.de




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schwerin
Pressestelle
Steffen Salow
Telefon: 0385/5180-3004
E-Mail: pressestelle-pi.schwerin@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Schwerin, übermittelt durch news aktuell