POL-HRO: Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Nr.4217841  | 14.03.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) - Leicht verletzt wurde heute Morgen ein Kind, das
von einem Pkw angefahren wurde. Bei dem Autofahrer besteht der
Verdacht, unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein.
Gegen den 32-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Der Unfall ereignete sich gegen 07:30 Uhr in der Innsbrucker
Straße in Reutershagen. Dabei wurde ein 7-jähriger Junge auf dem Weg
zur Schule von einem VW Golf angefahren. Der offenbar nur leicht
verletzte Junge (Abschürfungen am Knie und Kopf) wurde zur
Untersuchung in die Kinderklinik eingeliefert.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde beim Pkw-Fahrer ein
Drogenvortest durchgeführt. Der Test war positiv, so dass zusätzlich
eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde. Gegen den Fahrer wird jetzt
zusätzlich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3041
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell