POL-HST: Nach Zeugenhinweis Graffitisprayer auf frischer Tat gestellt

Nr.4217712  | 14.03.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Bergen (ots) - Bei den Beamten des Bergener Polizeihauptrevieres
gingen gestern Nachmittag, am 13.03.2019 gegen 14:20 Uhr, Hinweise zu
einer unbekannten männlichen Person ein, die eine Wand einer
Lagerhalle in Bergen mit Graffiti beschmiere.

Die eingesetzten Beamten begaben sich zum Ereignisort nahe der
Ringstraße und Stralsunder Chaussee zwischen Hotel, Skaterbahn und
Teich. Dort stellten sie die nach Zeugenangaben beschriebene, schwarz
gekleidete Person fest, die gerade dabei war, die Wand mit einem
Schriftzug zu besprühen. Bei dem kontrollierten Mann handelt es sich
um einen 35-Jährigen aus Bergen, der zudem mehrere Sprühflaschen bei
sich hatte. Der tatverdächtige Sprayer gab zunächst an, eine
Erlaubnis für das Sprühen zu haben. Eine erste Überprüfung der
Beamten durch die Kontaktaufnahme mit dem Eigentümer der Halle
bestätigte dies allerdings nicht.

Aufgrund dessen sind sowohl die Strafanzeige als auch die weiteren
Ermittlungen aufgenommen worden, weshalb sich der 35-Jährige nun
wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Graffiti verantworten
muss.

An dieser Stelle möchte sich die Polizeiinspektion Stralsund bei
den Hinweisgebern bedanken, die die Polizei schnell und zielgerichtet
über den Graffitisprayer informierte.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell