POL-NB: Aufgefundener Defibrillator konnte zugeordnet und übergeben werden (Nachtrag zur PM vom 01.03.2019 12:25 Uhr)

Nr.4216834  | 13.03.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Neubrandenburg (ots) - Wie bereits berichtet wurde, stellten
Polizeibeamte im Rahmen einer Personenkontrolle am 24.02.2019 in
Neubrandenburg einen Defibrillator sicher. Aufgrund der
Medienberichterstattung bezüglich dieses sichergestellten
Defibrillators hat sich ein Geschädigter bei der Polizei gemeldet.
Nach Überprüfung der Individualnummern als Eigentumsnachweis konnte
das Gerät zugeordnet und am heutigen Tag den Geschädigten übergeben
werden.

Nach Angaben des Geschädigten wurde der Defibrillator bereits am
18.02.2019 in der Zeit von 08:00 - 11:00 Uhr aus dem Räumlichkeiten
der Agentur für Arbeit in Neubrandenburg im Ponyweg entwendet. Die
Ermittlungen im Kriminalkommissariat Neubrandenburg zum Diebstahl
dauern weiter an.

Erstmeldung:

Am vergangenen Wochenende befanden sich Unterstützungskräfte der
Bereitschaftspolizei M-V im Stadtgebiet von Neubrandenburg im
Einsatz. Am frühen Sonntagmorgen, d. 24.02.2019 gegen 03:00 Uhr
überprüften die Beamten im Rahmen der Streife im Reitbahnweg, an der
dortigen Bushaltestelle, zwei männliche Personen im Alter von 30 und
21 Jahren. Der 30-Jährige führte während der Kontrolle einen
tragbaren Defibrillator mit sich. Auf Nachfrage zur Herkunft des
Gerätes machte er keine Angaben. Da er keinen Eigentumsnachweis
vorlegen konnte, wurde das Gerät sichergestellt, da der Verdacht
bestand, dass das Gerät entwendet wurde. Nach Abschluss der
polizeilichen Maßnahmen wurden beide Personen, die der Polizei
bereits wegen Eigentumsdelikten bekannt sind, vor Ort entlassen. Die
Beamten des Kriminalkommissariats Neubrandenburg haben die
Ermittlungen aufgenommen. Bisher konnte der Defibrillator noch nicht
zugeordnet werden. Es handelt sich dabei nicht um das erst kürzlich
in der Malchower Eishalle entwendete Gerät. Es ist durchaus möglich,
dass dem Geschädigten der Diebstahl des Gerätes noch nicht
aufgefallen ist. Der hier sichergestellte Defibrillator wurde in
einem orangefarbenen Kunststoffkoffer transportiert. Das Gerät selbst
trägt neben der Gerätenummer auch eine zusätzliche Individualnummer,
die offenbar vom Geschädigten angebracht wurde.




Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell