POL-ANK: Brandstiftung

Nr.4190673  | 12.02.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Jarmen (ots) - In einem Mehrfamilienhaus in der Wallstraße kam es
am Montagabend zu einer Brandstiftung. Eine 32-jährige Mieterin des
Hauses beleidigte erheblich eine andere Mieterin des Hauses und
drohte letztendlich an, das Gebäude anzünden zu wollen. Wenig später
standen zwei Wohnungstüren wegen ausgeschütteten Benzins in Flammen.
Die Bewohner konnten das Feuer an den Türen schnell löschen, die
Feuerwehr kam zwischenzeitlich alarmiert, ebenfalls zum Einsatz.
Personen wurden nicht verletzt. Bei der Tatverdächtigen wurde ein
Atemalkoholwert von 0,97 Promille festgestellt. Wegen der
offensichtlichen massiven gesundheitlichen Probleme wurde die
Tatverdächtige in eine psychiatrische Klinik nach Greifswald
gebracht. Zum möglichen Motiv bleibt anzumerken, dass der Frau vor
einiger Zeit vom nicht mit im Haus wohnenden Vermieter die Kündigung
der Wohnung ausgesprochen wurde. Die Polizei nahm Anzeige wegen
schwerer Brandstiftung, Bedrohung, Beleidigung und Körperverletzung
auf.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251 -3040 / -3041
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell