LWSPA M-V: Schlägerei an Bord MS EASTERN VANQUISH

Nr.4169201  | 18.01.2019  | LWSPA M-V  | Landeswasserschutzpolizeiamt M-V

Waldeck (ots) - In den späten Abendstunden des 17.01.2019 kam es
an Bord des unter der Flagge von United Kingdom fahrenden Seeschiffes
zu einer Schlägerei. Die Wasserschutzpolizei und ein Rettungswagen
wurden zum Seehafen Rostock gerufen. Zwischen dem abmusternden Chief
Med und dem Kapitän (beide russ. Staatsbürger)kam es zu
Streitigkeiten. Diese endete in einer körperlichen
Auseinandersetzung. Der Kapitän mußte mit Gesichtsverletzungen in ein
Krankenhaus verbracht werden. Nach einer Notbehandlung hat sich der
Patient, entgegen des ärztlichen Rates, selbst entlassen. Das Schhiff
setzt seine Reise in Richtung Lübeck fort.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle Robert Stahlberg
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse@lwspa-mv.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Rostock
Telefon: 0381/127040
Fax: 0381/12704226
E-Mail: wspi-rostock@lwspa-mv.de
www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell