POL-NB: Gemeinsame Erklärung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg und der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg: Nach Tod des Mädchens (6) in Torgelow ist Tatverdächtiger flüchtig

Nr.4166360  | 15.01.2019  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Neubrandenburg (ots) - Nach dem Tod eines sechs Jahre alten
Mädchens in Torgelow (LK VG) am Samstag (12.01.2019) wird gegen den
27-jährigen Lebensgefährten der Kindsmutter wegen des Verdachts der
Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt.

Nach ersten Erkenntnissen der rechtsmedizinischen Untersuchung des
Kindes und umfangreichen Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion
Anklam gibt es konkrete Hinweise auf Gewalteinwirkungen gegen das
Kind, welche nicht mit einem von dem Beschuldigten behaupteten
Sturzgeschehen in Einklang zu bringen sind. Aufgrund dieser
Ermittlungserkenntnisse wurde dem 27 Jahre alten Tatverdächtigen
gestern die vorläufige Festnahme im Polizeihauptrevier Pasewalk
verkündet. Unmittelbar darauf entzog er sich den weiteren
polizeilichen Maßnahmen durch Flucht aus dem Polizeirevier.

Nach dem Flüchtigen laufen umfangreiche Fahndungs- und
Suchmaßnahmen.

Durch die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurde inzwischen der
Erlass eines Haftbefehls beantragt.




Rückfragen bitte an:

Claudia Tupeit
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell