POL-GÜ: Kanthölzer auf der B 105 - Zwei Jugendliche tatverdächtig

Nr.4163713  | 11.01.2019  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Sanitz (ots) - Am 20.12.18 berichteten wir über mehrere Fälle des
gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehrs in Rövershagen.
Seinerzeit haben unbekannte Täter im Bereich der Abzweige B 105
Rövershäger Chaussee und Oberhagen Hindernisse auf der Fahrbahn
bereitet. Es wurden Kanthölzer bzw. Steine auf die Fahrbahn gelegt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei führten zu zwei Jugendlichen
im Alter von 14 und 15 Jahren. Vier Fälle werden Ihnen zur Last
gelegt. Bei zweien wurden Fahrzeuge beschädigt. Schadenshöhe mehrere
hundert Euro.

Noch ist das Strafverfahren nicht beendet. Die Akten sind der
Staatsanwaltschaft übergeben worden. Von dort werden die Geschädigten
informiert, wenn in der Sache entschieden ist.

Die beiden Jugendlichen erwarten neben einer strafrechtlichen
Entscheidung ggf. auch zivilrechtliche Ansprüche der Geschädigten.

hier geht´s zur Meldung vom Dezember:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108766/4148744




Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell