POL-NB: Radfahrer leistet nach Trunkenheitsfahrt Widerstand

Nr.4137088  | 07.12.2018  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Neustrelitz (ots) - Am 06.12.2018 gegen 23:10 Uhr befuhren zwei
Kollegen des Polizeihauptrevieres Neustrelitz die Strelitzer Chaussee
in Richtung Stadtzentrum Neustrelitz.

Auf Höhe der Kirschenallee stellten die Beamten einen
Fahrradfahrer fest, welcher in Schlangenlinien den Gehsteig auf der
rechten Seite befuhr. Daraufhin entschlossen sich die Beamten zu
einer Kontrolle. Im Rahmen der Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der
Atemluft des Radfahrers festgestellt. Ein durchgeführter
Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Während der
Kontrolle wurde der 36-jährige Neustrelitzer zunehmend aggressiver
und beleidigte die Beamten mehrfach. Als ihm die weiteren
polizeilichen Maßnahmen, wie die Blutprobenentnahme und Erstattung
der Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, erläutert
wurden, leistete er aktiven Widerstand und musste durch die Beamten
fixiert werden. Nach der anschließenden Blutprobenentnahme im
Krankenhaus Neustrelitz wurde der 36-Jährige aus den polizeilichen
Maßnahmen entlassen.




Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell