POL-HWI: Briefsendung sorgt für Polizei- und Feuerwehreinsatz in Lübstorf

Nr.4136595  | 06.12.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Wismar (ots) - Am gestrigen Mittwoch erhielt die Median Klinik in
Lübstorf eine Briefsendung, die ein weißes Pulver beinhaltete, und
verständigte daraufhin die Polizei.

Die den Brief öffnende Mitarbeiterin der Klinik kam hierbei mit
der Substanz in Kontakt und wurde daraufhin zunächst vorsorglich
isoliert und durch den eingesetzten Notarzt ärztlich untersucht.
Gesundheitliche Folgen waren nicht ersichtlich. Da weder die Herkunft
noch die Art der Substanz bekannt waren, wurde der Bereich der
Büroräume prophylaktisch gesperrt.

Es kamen die Freiwilligen Feuerwehren aus Seehof und Lübstorf
sowie der Dekontaminationszug und Mitarbeiter des Brand- und
Katastrophenschutzes des Landkreises Nordwestmecklenburg zum Einsatz.
Insgesamt am Einsatz beteiligt waren 32 Kameraden der Freiwilligen
Feuerwehren.

Die eingesetzten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr
Altstadt-Wismar sicherten die Substanz unter Schutzausrüstung. Zur
Analyse erfolgte die Überführung zum Landeskriminalamt M-V. Das
Ergebnis dieser Prüfung steht noch aus. Das Kriminalkommissariat
Wismar hat die Ermittlungen übernommen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke
Telefon 1: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell