POL-LWL: Ermittlungen nach Wohnungsbrand in Parchim dauern an

Nr.4084926  | 11.10.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Parchim (ots) - Auch einen Tag nach dem folgenschweren
Wohnungsbrand in Parchim, bei dem ein Mann ums Leben kam, dauern die
Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache weiterhin an. Nach
einer Untersuchung des Brandortes durch einen Sachverständigen ist
derzeit davon auszugehen, dass keine Fremdeinwirkung vorliegt. Auch
eine technische Ursache scheidet offenbar als Brandursache aus. Das
Feuer ist offensichtlich im Schlafzimmer der Wohnung ausgebrochen.
Dort wurde auch die Leiche des Mannes gefunden. Die Polizei geht
davon aus, dass es sich bei dem Toten möglicherweise um den
31-jährige Mieter handelt. Allerdings sind die Maßnahmen zur
Identifizierung noch nicht abgeschlossen. Zudem soll eine Obduktion
der Leiche nun die genaue Todesursache klären. Bei dem Feuer ist
ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden von ca. 50.000 Euro
entstanden.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell