POL-NB: Schneller Ermittlungserfolg der Polizei in Barth

Nr.4061517  | 14.09.2018  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Barth (ots) - Wie wir bereits berichteten
(https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4060949) brannten in
der heutigen Nacht (14.09.18, 02:30 Uhr) vier Container in der Nähe
einer Zuwandererunterkunft.

Die Kriminalpolizei in Barth hat umgehend die Ermittlungen zum
Verdacht der Brandstiftung aufgenommen. Im Zuge von
Zeugenvernehmungen, Umfeldermittlungen und Tatortarbeiten konnte ein
Tatverdächtiger namhaft gemacht werden. Der 27-Jährige aus Barth
wurde bereits vernommen. Er zeigte sich geständig, die Container in
Brand gesteckt zu haben. Darüber hinaus gab er zu, ein Werbeplakat in
der Barther Chausseestraße angesteckt zu haben. Hier entstand ein
Schaden von etwa 20 EUR.

Die Motivation des Beschuldigten muss noch deutlicher hinterfragt
werden und ist noch nicht in Gänze herausgearbeitet. Ein
ausländerfeindlicher Hintergrund kann nicht ausgeschlossen werden.
Daher werden die weiteren Ermittlungen auch in Zusammenarbeit mit dem
Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam erfolgen. Der Mann
ist bereits wegen mehrerer Eigentumsdelikte polizeibekannt.




Rückfragen bitte an:

Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2040
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell