POL-HRO: Gefährliche Körperverletzung mit Luftdruckwaffe

Nr.4060373  | 13.09.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Gadebusch (ots) -

Am 12. September gegen 12 Uhr kam es in Gadebusch an der
Bushaltestelle in der Roggendorfer Chaussee zu einer gefährlichen
Körperverletzung. Die 16- und 19-jährigen Täter hatten vom Balkon der
elterlichen Wohnung der 16-Jährigen mit einem Luftdruckgewehr
geschossen. Hierbei trafen sie eine 14-Jährige am Kopf und verletzten
diese. Die Geschädigte musste ambulant behandelt werden. Das
Projektil wurde sichergestellt. Durch die polizeilichen Ermittlungen
in Tatortnähe konnten die beiden Täter bekannt gemacht werden. Bei
der Durchsuchung der elterlichen Wohnung der 16-Jährigen stellten die
Beamten zudem die Tatwaffe sicher.

Die Ermittlungen zum Tathergang und zum Motiv dauern an. Sie richten
sich gegen die beiden Täter wegen des Verdachts der gefährlichen
Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz.




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell