POL-HST: Radfahrerin wird nach Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt

Nr.3969625  | 13.06.2018  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Ribnitz-Damgarten (ots) - Am späten Dienstagabend, dem 12.06.2018,
ereignete sich in Ribnitz-Damgarten ein Verkehrsunfall zwischen einer
18-jährigen Radfahrerin und einem Pkw Mercedes-Benz, bei dem sich die
junge Radfahrerin schwere Verletzungen zuzog und zur weiteren
ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die 18-Jährige mit ihrem
Fahrrad gegen 22:45 Uhr den Radweg parallel zur Damgartener Chaussee
in Richtung Bundesstraße 105. Am Ende des Radweges beabsichtigte die
junge Frau die Fahrbahn zu überqueren, ohne offenbar auf den
herannahenden Pkw Mercedes-Benz zu achten, der die Damgartener
Chaussee befuhr. Die 46-jährige Fahrerin des Pkw konnte scheinbar
nicht mehr rechtzeitig bremsen, infolgedessen es zum seitlichen
Zusammenstoß mit der Radfahrerin kam. Die aus Barth stammende
18-Jährige erlitt insbesondere im Schulterbereich schwere
Verletzungen. Die aus der Gemeinde Ribnitz-Damgarten stammende
46-Jährige blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden von derzeit
geschätzten 1.000 Euro.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell