POL-HRO: Exhibitionist in Wismar - Korrektur der Pressemitteilung vom 16.05.2018, 18:18 Uhr

Nr.3945662  | 16.05.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Wismar (ots) -

Die vorherige Meldung unter diesem Titel beinhaltete eine falsche
Angabe der Ereigniszeit der Tat. Die korrigierte Meldung lautet:

Bereits am 15.05.2018 gegen 20:45 Uhr kam es zu
einer exhibitionistischen Handlung im Park an der Hochschule in
Wismar.

Die 15-Jährige Geschädigte aus Wismar ging durch den Park im
Bereich der Hochschule. Im Bereich der Lübschen Straße, gegenüber vom
NETTO-Markt, bemerkte sie plötzlich eine unbekannte männliche Person,
welche offensichtlich an seinem erigierten Glied manipulierte. Die
Geschädigte entfernte sich sofort, nachdem sie das Verhalten
wahrnahm.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

- ca. 40 Jahre
- männlich
- kurzes, braunes Haar
- füllige Statur
- ca. 1,85-1,90 m groß
- dunkel Hose, etwas zu groß
- dunkles Shirt

Zeugen, welche Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht haben oder
weitere sachdienliche Information mitteilen können, werden gebeten
sich beim Polizeihauptrevier Wismar unter der Telefonnummer 03841 /
2030 zu melden.

im Auftrag

Christian Eckermann
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell