POL-LWL: Vermeintlicher Einbrecher entpuppte sich als nächtlicher Gartenarbeiter

Nr.3917982  | 16.04.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Wittenburg (ots) - Ein Polizeieinsatz in Wittenburg wegen eines
vermeintlichen Garteneinbruchs hatte sich am frühen Montagmorgen nach
einer Überprüfung durch die Polizei als harmlos herausgestellt. Eine
Frau hatte gegen 03 Uhr vom Balkon ihrer Wohnung aus
Taschenlampenlicht in einem angrenzenden Garten festgestellt und
einen Einbrecher vermutet. Die besorgte Frau rief richtigerweise die
Polizei. Eine eingesetzte Streifenwagenbesatzung stieß wenig später
auf den vermeintlichen Dieb, bei dem es sich allerdings um den
rechtmäßigen Garteneigentümer handelte. Auf die Frage, warum er sich
zu dieser außergewöhnlichen Zeit in seinem Garten aufhält antwortete
der Eigentümer, dass er ein ´Nachtmensch´ sei und deswegen zu dieser
Zeit in seinem Garten arbeite. Die Beamten konnten den Einsatz
daraufhin beenden. Trotz des ´Fehlalarms´ bedankt sich die Polizei
bei der aufmerksamen Zeugin für den Hinweis, zumal die Umstände
eindeutig auf einen echten Einbruch hindeuteten.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell