POL-LWL: Polizeibeamte löschten brennenden Autoreifen

Nr.3917495  | 16.04.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Plau am See (ots) - In Plau hat die Polizei am späten Samstagabend
ein Feuer an einem parkenden Auto noch rechtzeitig löschen können.
Dabei entstand Sachschaden an einem Autoreifen. Im Zuge einer
Streifenfahrt entdeckten die Polizisten das Feuer und löschten das
Brand mit einem Feuerlöscher. Durch das schnelle Eingreifen der
Polizisten konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Fahrzeug
verhindert werden. Schaden: ca. 200 Euro. Wie sich herausstellte,
wurde der Reifen des parkenden Mercedes absichtlich in Brand gesetzt.
Bezüglich des Brandes hat die Polizei nun strafrechtliche
Ermittlungen eingeleitet. Hinweise zu diesem Vorfall, der sich in der
Lübzer Straße ereignet hat, nimmt die Polizei in Plau (Tel. 038735/
8370) entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell