POL-HRO: Unfall mit zwei schwerverletzten Beteiligten in Wismar

Nr.3916726  | 15.04.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Wismar (ots) - Am 15.04.2018 gegen 07:13 Uhr ereignete sich in
Wismar ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten
Kraftfahrzeugen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 47-jähriger Mann aus Wismar
die Straße ´Am Weißen Stein´ stadteinwärts. Aufgrund eines
gesundheitlichen Problems verlor er dann kurzzeitig die Kontrolle
über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es dann
zu einem Zusammenstoß mit dem Fahrzeug einer 61-jährigen Frau aus dem
Landkreis Nordwestmecklenburg.

Die Frau wurde durch den Aufprall in ihrem Fahrzeug eingeklemmt
und musste durch die Feuerwehr Wismar befreit werden.

Die beiden Unfallbeteiligten wurden zur medizinischen Betreuung
ins SANA Hanseklinikum Wismar verbracht. Die Fahrzeuge waren nicht
mehr fahrbereit und mussten geborgen werden.

Der Gesamtschaden wird auf ca. 25.000EUR geschätzt.

im Auftrag

Sascha Puchala
Polizeihauptrevier Wismar




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell