POL-HRO: Brennende Scheune in Neu Lübstorf (LK NWM)

Nr.3916458  | 15.04.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Gadebusch (ots) -

Gegen 22:50 Uhr wurden die Kräfte des Polizeirevieres Gadebusch zu
einem Einsatz aufgrund einer brennenden Scheune in Neu Lübstorf
gerufen. Aus bislang noch unbekannter Ursache war in der Scheune ein
Feuer ausgebrochen, bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei brannte
diese lichterloh.
Bei der Scheune handelt es sich um ein altes Schuppengebäude, welches
in eine Zwingeranlage, eine Garage und ein Heulager unterteilt ist.
Die im Zwinger untergebrachten Hunde konnten schadlos in Sicherheit
gebracht werden. Anschließend brachten der Eigentümer und seinen
Schwager zwei in der Garage befindliche alte Traktoren nach draußen.
Beide Personen wurden im Nachgang aufgrund des Verdachts einer
Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht.
Bisher wird ein entstandener Sachschaden von ca. 2000 Euro
angenommen. Da nach ersten Erkenntnissen ein vorsätzliches
Inbrandsetzen der Scheune nicht ausgeschlossen werden kann, hat die
Kriminalpolizei die Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung
aufgenommen.
Zum Löscheinsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Seehof, Lübstorf
und Zickhusen mit 22 Einsatzkräften im Einsatz.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum beschriebenen Sachverhalt
machen können, können diese gern telefonisch beim Polizeirevier
Gadebusch unter 03886 7220 oder über die Internetwache unter
www.polizei.mvnet.de mitteilen.

A. Ott-Ebert
Polizeiführer vom Dienst




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell