POL-HST: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 105 bei Kirchdorf

Nr.3889886  | 13.03.2018  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

B 105/Kirchdorf (ots) -

Am 13.03.2018, gegen 07:30 Uhr, ereignete sich auf der B 105 bei
Kirchdorf ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw und drei
verletzten Personen.

Der 69-jährige Fahrer eines Pkw Skoda befuhr mit einer Beifahrerin
den Siedlungsweg aus Richtung Kirchdorf (Siedlung) kommend in
Richtung B 105 und bog auf diese in Richtung Stralsund ab. Dabei
missachtete er offenbar die Vorfahrt des aus Richtung Stralsund
kommenden 31-jährigen Fahrers mit seinem Audi, der weiter in Richtung
Greifswald fahren wollte. Es kam trotz Ausweichmanövers des
31-Jährigen zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wonach der Audi
von der Fahrbahn geschleudert wurde. Alle Pkw-Insassen aus der
Gemeinde Sundhagen sind verletzt worden, der Skoda-Fahrer sowie die
Beifahrerin schwer und der Audi-Fahrer leicht. Sie sind mittels
Rettungshubschrauber bzw. Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht
worden.

Die Fahrbahn war zu Verkehrsunfallaufnahme und Abtransport der
Fahrzeuge etwa eine Stunde voll gesperrt. Ausgelaufene
Betriebsflüssigkeiten mussten aufgenommen werden. Der Gesamtschaden
wird derzeit auf ca. 10.000 Euro geschätzt.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell