POL-LWL: Schwerer Verkehrsunfall bei Brüel

Nr.3865676  | 13.02.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Ludwigslust (ots) - Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich auf
der Bundesstraße 192 bei Brüel ein Verkehrsunfall, bei dem eine
Person schwer verletzt wurde.

Nach derzeitigen Erkenntnissen kam die 59-Jährige um 5:11 Uhr mit
ihrem PKW Peugeot aufgrund der Überbreite eines ihr entgegenkommenden
Sattelschleppers zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte
dann nach links gegen und kollidierte mit der Ladung des
Sattelaufliegers. Daraufhin geriet der PKW Peugeot ins Schleudern und
kollidierte anschließend mit dem Begleitfahrzeug des
Schwerlasttransportes. Dabei wurde die 59-Jährige schwer verletzt und
anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Schwerin
gebracht. Der PKW Peugeot und das Begleitfahrzeug Transporter Fiat
waren nicht mehr fahrbereit. Der 42-jährige Fahrer des
Sattelschleppers und der 45-jährige Fahrer des Transporters blieben
unverletzt. An der Unfallstelle ist die Straße seit 05:40 Uhr voll
gesperrt. Aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen muss die
Unfallstelle durch eine Spezialfirma gereinigt werden. Die
Bergungsarbeiten werden somit voraussichtlich bis in den späten
Vormittag andauern. Der Sachschaden wird aktuell auf 46.000 Euro
geschätzt. Die Ermittlungen der Polizei zur genauen Unfallursache
dauern an.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Katja Hoppe
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell