POL-NB: Pferde eingefangen, LK VG

Nr.3838265  | 12.01.2018  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Anklam (ots) - Durch die Hinweisgeber wurden der Polizei am
heutigen Morgen, gegen 08:37 Uhr an zwei unterschiedlichen Orten
freilaufende Pferde gemeldet. Betroffen waren zum einen die Ortslage
Kurtshagen und die Bundesstraße 109, zwischen der Abfahrt Wietstock
und dem Bahnübergang Borckenfriede. An beiden Örtlichkeiten waren
jeweils 2 Pferde freilaufend. Der verantwortliche Tierhalter konnte
verständigt werden. Bei Eintreffen der Beamten liefen die zwei Pferde
unmittelbar auf dem Bahnübergang Borckenfriede, so dass eine Gefahr
für den Straßen- und Bahnverkehr bestand. Die Pferde waren so scheu,
dass sie zunächst nicht eingefangen werden konnten und bewegten sich
zwischen Altwigshagen, Wietstock und Neuendorf A. Die Pferde in der
Ortslage Kurtshagen konnten in einer sicheren Pferdekoppel
eingesperrt werden. Die beiden anderen Tiere wurden durch den Einsatz
freiwilliger Helfer und dem Tierhalter eingefangen, gehalftert und
auf einem Pferdeanhänger verladen. Anschließend erfolgte eine
Verbringung in die Ortslage Ducherow auf eine dortige Pferdekoppel.
Gegen 15:17 Uhr war der Polizeieinsatz beendet. Im Einsatz waren 1:1
Beamte des PR Ueckermünde, 1:1 Beamte der BVÜ Anklam und 1:1 Beamte
des PHR Anklam.

Im Auftrag

Udo Koltermann PHK

Polizeiführer vom Dienst

Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg




Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell