POL-HRO: Aktueller Warnhinweis vor Telefonbetrügern im Bereich Rostock - Bankmitarbeiterin verhindert den Taterfolg

Nr.3837234  | 11.01.2018  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) - Am heutigen Tage versuchten erneut unbekannte
Täter ältere Menschen zu betrügen. Dank einer aufmerksamen
Mitarbeiterin einer Rostocker Sparkasse kam es nicht zu einer
Geldübergabe. Als die 80-jährige Rostockerin mehrere zehntausend Euro
für einen angeblichen Neffen abholen wollte, wurde die
Sparkassenmitarbeiterin stutzig und informierte ihren Vorgesetzten,
welcher dann umgehend die Polizei informierte. Im Zuge der
Ermittlungen stellte sich heraus, dass die ältere Dame von einem
falschen Polizeibeamten angerufen wurde. Dieser wies sie an, die
Geschichte mit dem Neffen zu erzählen, falls sie von jemandem gefragt
werden sollte. Dank des Einschreitens der Sparkassenmitarbeiterin
konnte der Betrug verhindert werden.

Die Polizei rät, dubiose Telefonate mit zweifelhaftem Inhalt
schnellstmöglich zu beenden und den Polizeinotruf 110 zu informieren.
Die Polizei fordert niemanden am Telefon zur Geldabholung auf. Echte
Polizeibeamte vor Ort können sich immer mit dem Dienstausweis und
Kriminalbeamte zudem mit einer Kriminalmarke ordnungsgemäß
legitimieren.
Grundsätzlich gilt bei verdächtigen Anrufen:
Seien Sie misstrauisch. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf,
sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Geben Sie keine
Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Wenn Sie Opfer
geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie
Anzeige. Mehr zum Thema Enkeltrick auch unter http://www.polizei-bera
tung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick.html

Nico Findeklee Polizeiführer vom Dienst




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell