POL-HWI: Ergänzung zum tödlichen Verkehrsunfall auf der Insel Poel

Nr.3808417  | 06.12.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Wismar (ots) - Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der
Unfallverursacher am heutigen Vormittag die Strandstraße in
Oertzenhof aus Richtung Wismar kommend. Auf Höhe der dortigen Schule
verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Anschließend erfasste er einen männlichen Passanten, der sich im
Gespräch mit der späteren leichtverletzten Beteiligten befand, und
schleifte ihn ein kurzes Stück mit. Der von der Insel Poel stammende
Mann wurde dadurch lebensbedrohlich verletzt und mit der Luftrettung
ins Klinikum nach Lübeck gebracht.

Die leichtverletzte Frau, die sich während des Gespräches an der
geöffneten Tür ihres PKW befand, wurde durch den Zusammenstoß mit dem
Unfall verursachenden Pkw kurzzeitig in der Fahrertür eingeklemmt.
Eine ärztliche Behandlung vor Ort war zunächst nicht erforderlich.

Der 67-jährige Unfallverursacher kam im weiteren Verlauf in einer
Gartenanlage zum Stehen. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen
Verletzungen. Warum der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug
verloren hat, ist unklar.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Jessica Lerke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell