POL-HWI: Verkehrsunfälle

Nr.3784024  | 10.11.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Goddin / Triwalk (ots) - In den Abendstunden des 09.11.17 wurde
die Gadebuscher Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Ortschaft
Goddin gerufen. Dort war ein 59-jähiger Mann, der die Dorfstraße in
Richtung Gadebusch befuhr, mit seinem Pkw rechts von der Straße
abgekommen und nacheinander mit zwei Findlingen kollidiert. Seiner
Schilderung zufolge, sei er durch das Fernlicht eines entgegenkommen
Pkw geblendet worden und habe die Kontrolle über sein Fahrzeug
verloren. Der 59-Jährige blieb unverletzt. An seinem Ford entstand
wirtschaftlicher Totalschaden.

Bereits am Vormittag des gestrigen Tages fuhr eine 27-jährige Frau
mit ihrem Opel gegen einen Straßenbaum. Nach ersten Erkenntnissen
war die junge Frau, die die L 102 von Wismar kommend in Richtung
Lübow befuhr, nahe Triwalk zunächst rechts von der Fahrbahn
abgekommen. Folgend zog sie ihr Fahrzeug offenbar stark nach links
und kollidierte dort mit einem Baum. Die 27-Jährige konnte sich nicht
selbst aus ihrem deformierten Cabrio befreien und wurde durch die
alarmierte Freiwillige Feuerwehr Lübow geborgen. Ein Rettungswagen
verbrachte die verletzte Frau in ein Krankenhaus. Der Sachschaden
betrug 5.000 EUR




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Axel Köppen
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell