POL-HST: Verkehrsunfall zwischen Schulbus und freilaufendem Hund - ein Schulkind leichtverletzt

Nr.3734057  | 13.09.2017  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

K11/Preetz (ots) -

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Kreisstraße 11, in der
Ortschaft Preetz, ein Verkehrsunfall zwischen einem Schulbus und
einem freilaufenden Hund, bei dem ein Schulkind leichtverletzt wurde.

Gegen 07:30 Uhr befuhr der Schulbus die Ortslage Preetz in der
Chausseestraße, aus Richtung Stralsund kommend, in Richtung
Altenpleen. Nach bisherigen Erkenntnissen lief plötzlich ein
freilaufender Hund aus einer Einfahrt auf die Fahrbahn vor den
Schulbus. Der 27-jährige Fahrer des Schulbusses konnte jedoch trotz
eines eingeleiteten Bremsmanövers einen Zusammenstoß mit dem Hund
nicht mehr verhindern.

Im Schulbus befanden sich zirka 40 - 50 Kinder. Ein 8-jähriges
Mädchen wurde bei dem Verkehrsunfall leichtverletzt, da es durch die
eingeleitete Gefahrenbremsung im Bus zu Boden stürzte und sich dabei
Verletzungen am Arm zuzog. Das Kind wurde zur weiteren ärztlichen
Betreuung in ein Krankenhaus gefahren.

Der Hund wurde bei dem Zusammenstoß ebenfalls verletzt und in
tierärztliche Behandlung gegeben. Der entstandene Sachschaden an dem
Bus wird derzeit auf zirka 300 Euro geschätzt. Die übrigen Kinder aus
dem Schulbus wurden durch einen zweiten eingesetzten Bus übernommen
und zur Schule gebracht.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 413
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell