POL-HST: Verkehrsunfall nahe Born mit verletzten Personen

Nr.3733441  | 12.09.2017  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Born (ots) -

Am 11.09.2017, gegen 16:20 Uhr, ereignete sich zwischen der L 21
und Born ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw. Eine Person
wurde dabei schwer - zwei weitere leicht verletzt.

Der 82-jährige Fahrer und eine 81-jährige Beifahrerin befuhren mit
einem Pkw Mercedes den Verbindungsweg (Nordstraße) zwischen der L 21
aus Richtung Ibenhorst kommend in Richtung Born. An der Kreuzung zum
Geh-und Radweg (Werre), welcher auch durch landwirtschaftliche
Fahrzeuge genutzt wird, kreuzte aus Richtung Ahrenshoop kommend ein
Pkw Mitsubishi, offenbar ohne die Vorfahrt des Mercedes zu beachten,
die Fahrbahn. Dabei kam es zu einer Kollision beider Fahrzeuge, in
deren Folge der Mercedes von der Straße abkam, zwei Verkehrszeichen
überfuhr und auf der angrenzenden Koppel zum Stehen kam. Die Insassen
aus Nordrhein-Westfalen wurden leicht bzw. schwer verletzt. Der
Mitsubishi-Fahrer aus der Gemeinde Rövershagen verletzte sich
ebenfalls leicht. Mit einem Rettungshubschrauber wurde die schwer
verletzte Beifahrerin in ein Krankenhaus geflogen. Die leicht
verletzten Beteiligten sind in ein nahgelegenes Krankenhaus gefahren
worden.

An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden in einer
Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro. Die Fahrbahn ist zur Bergung der
Pkw gesperrt worden. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-411
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell