POL-HRO: Sperrungen und Einschränkungen zum DFB-Pokalspiel F.C. Hansa Rostock gegen Hertha BSC am 14.08.2017 Verkehrseinschränkungen / Parkverbote

Nr.3707265  | 11.08.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots) - Am Montag, den 14.08.2017, wird im Ostseestadion
um 20:45 Uhr das DFB-Pokalspiel F.C. Hansa Rostock gegen Hertha BSC
angepfiffen.

Diese Begegnung ist gemäß den Richtlinien des DFB als Spiel mit
erhöhtem Risiko eingestuft. Um eine sichere An- und Abreise der Fans
beider Vereine zu gewährleisten sind verkehrseinschränkende Maßnahmen
notwendig. Alle Rostocker und Gäste der Hansestadt sollten sich
darauf einstellen.

Ab 12:00 Uhr werden folgende Straßen für den Fahrzeugverkehr
gesperrt:

- Schillingallee vom Platz der Jugend bis zur Ecke Strempelstraße
- E.-Heydemann-Straße
- Thünenstraße
- Virchowstraße(ab Ecke Eichendorfstraße).

Zusätzlich ist in der Zeit von 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr ein
Auffahren auf die Ernst-Heydemann-Straße aus der Rembrandstraße, der
Eichendorfstraße sowie der Thünenstraße nicht gestattet.

In folgenden Straßen werden von 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr Park- und
Halteverbotszonen eingerichtet:

- Strempelstraße (linksseitig)
- Eichendorffstraße
- Thünenstraße
- Virchowstraße
- Parkstraße (ab Hausnr. 27 bis Laurembergstraße)

Alle Anwohner werden darauf hingewiesen, dass die Gästefans auf
dem Weg vom S-Bahn-Haltepunkt ´Parkstraße´ zum Ostseestadion durch
die Thünenstraße, über die E.-Heydemann-Straße und weiter ins Stadion
geführt werden. Die Polizei empfiehlt, auch außerhalb der
ausgewiesenen Parkverbotszone keine Fahrzeuge zu belassen.

Auf der Südseite des Rostocker Hauptbahnhofes werden in der Zeit
von 12:00 Uhr Parkplätze für anreisende Fußballfans aus Berlin
gesperrt. Das betrifft die Parkplätze Albrecht-Kossel-Platz und
Erich-Schlesinger-Straße (gegenüber Nordex Energy).

Information für Medienvertreter: Die Pressestelle der
Polizeiinspektion Rostock ist am Spieltag ab 15:00 Uhr über die
bekannte Telefonnummer 0381/4916 3040 erreichbar.

Die mobile Pressestelle ist ebenfalls ab 15:00 Uhr besetzt und wie
folgt erreichbar: 0174 / 90 98 847




Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Dörte Lembke
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell