POL-HST: Auffahrunfall in Ribnitz-Damgarten

Nr.3707160  | 11.08.2017  | PP NB  | Polizeipräsidium Neubrandenburg

Ribnitz-Damgarten (ots) - Am heutigen Tag (11.08.2017), gegen
09:50 Uhr, ereignete sich auf der B 105 in Ribnitz-Damgarten ein
Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Personen wurden
nicht verletzt.

Der 71-jährige Fahrer eines Pkw Honda befuhr mit einer 58-jährigen
Beifahrerin (beide aus Brandenburg) die B 105 aus Stralsund kommend
in Richtung Rostock. Hinter dem Honda fuhr ein 35-jähriger Lkw-Fahrer
aus Ribnitz-Damgarten. An der Kreuzung B 105 / Schillstraße hielt der
Pkw-Fahrer verkehrsbedingt an, da die Ampelanlage umschaltete. Dies
bemerkte der 35-Jährige offenbar zu spät und fuhr auf den Honda auf.
An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
6.000 Euro.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten fest,
dass der Lkw-Fahrer scheinbar nicht im Besitz der erforderlichen
Fahrerlaubnis ist und erstatteten Anzeige wegen des Verdachts des
Fahrens ohne Fahrerlaubnis.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-411
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell