POL-HRO: Brand in Mehrfamilienhaus

Nr.3685953  | 16.07.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Parchim (ots) - Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in
Parchim ermittelt die Kriminalpolizei jetzt wegen des Verdachts der
Brandstiftung.

Heute gegen 11:00 Uhr hatten Hausbewohner das Feuer im Keller des
fünfgeschossigen Hauses in der W.-I.-Lenin-Straße bemerkt. Auf noch
unbekannte Art und Weise war dort ein Kinderwagen in Brand gesetzt
worden. Das Feuer griff auf einen zweiten Kinderwagen über, konnte
dann aber durch einen Mieter gelöscht werden, so dass ein Übergreifen
auf andere Räume verhindert wurde. Alle Mieter verließen selbständig
das Haus, eine Evakuierung war nicht notwendig. Durch die Feuerwehr
wurden anschließend Restlöscharbeiten durchgeführt.

Eine Bewohnerin (20) musste mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation
ins Krankenhaus einliefert werden, wo sie stationär aufgenommen
wurde. Alle anderen Hausbewohner blieben unverletzt.

Durch den Brand wurden die Hauptversorgungsleitungen für Strom und
Wasser beschädigt. Die Mieter konnten dennoch nach Beendigung der
Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Höhe des
entstandenen Schadens liegen derzeit keine Angaben vor.




Yvonne Hanske
Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell