POL-HRO: Versuchte Sprengung eines Geldautomaten - Kriminalpolizei ermittelt

Nr.3685769  | 16.07.2017  | PP HRO  | Polizeipräsidium Rostock

Rerik (ots) - Mutmaßliche Diebe versuchten heute in den frühen
Morgenstunden einen Geldausgabeautomaten in Rerik zu sprengen.
Allerdings ging der Versuch gründlich schief. Der Geldautomat wurde
nicht beschädigt und ist weiterhin funktionfähig.

Der Vorfall ereignete sich heute Morgen gegen 06:20 Uhr in der
Ostseesparkasse in Rerik (Landkreis Rostock). Durch den missglückten
Sprengversuch wurde lediglich der Fußboden der Filiale leicht
beschädigt. Ermittler des Kriminaldauerdienstes (KDD) Rostock konnten
vor Ort verschiedene Spuren sichern, die jetzt ausgewertet werden
müssen.

Zusätzlich bittet die Polizei um Mithilfe. Wer hat sich am Sonntag
Morgen zwischen 06:00 und 06:30 Uhr in der Nähe der Ostseesparkasse
in Rerik/ Am Parkplatz 6 aufgehalten und Beobachtungen gemacht, die
mit der beschriebenen Straftat im Zusammenhang stehen könnten?
Hinweise bitte an den KDD Rostock unter der Tel.Nr. 0381/4916-1616
oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.




Yvonne Hanske
Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell